Konzentrations-Tipps

So bleiben Sie fokussiert

Diese fünf einfachen Tipps helfen Ihnen, sich auf Ihre eigentliche Arbeit zu konzentrieren.

Bei unserer täglichen (Bildschirm-)Arbeit werden wir immer wieder abgelenkt. Es sind nicht nur die Zeitfresser, die uns aus der Konzentration reissen. E-Mail-Benachrichtigungen, mit Tönen untermalte Hinweise des Smartphones oder Facebook-Nachrichten stören unseren Arbeitsfluss. Das muss nicht so sein. Mit diesen sechs Tipps gelingt es Ihnen, sich auf Ihre Arbeit zu fokussieren.

 

1. Schliessen Sie Ihr Mail-Programm

Beenden Sie Outlook oder das E-Mail-Programm, das Sie nutzen, oder schalten Sie zumindest die Benachrichtigungen ab. Damit verhindern Sie Ablenkungen, wenn neue E-Mails eintreffen. Statt permanent auf Post zu lauern, legen Sie Zeiten fest, zu denen Sie konzentriert neue Mails bearbeiten.

In Outlook 2013 und 2016 deaktivieren Sie die Benachrichtigungen wie folgt:

Klicken Sie auf «Datei > Optionen > E-Mail»

Unter dem Eintrag «Nachrichteneingang» entfernen Sie die Häkchen bei allen Optionen unter dem Punkt «Beim Eintreffen neuer Nachrichten:»

In den Outlook-Optionen deaktivieren Sie E-Mail-Benachrichtigungen.

 

2. Blockieren Sie Zeit für sich

Sie werden ständig von Anrufen unterbrochen oder hetzen von Meeting zu Meeting, während die Arbeit liegenbleibt? Tragen Sie Terminblocker in Ihrem Kalender ein, um «Arbeitszeit» freizuschaufeln. Diese Zeiten nutzen Sie, um Ihrer eigentlichen Tätigkeit nachzugehen. Auf Nachfrage können Sie immer noch einen Teil dieser Zeit für ein Meeting verwenden. Dieser Tipp funktioniert am besten, wenn Sie Office 365 verwenden und die Kalender für alle Mitarbeiter einsehbar auf einem Exchange-Server liegen.

 

3. Entnetzen Sie sich

Facebook ist eine wunderbare Ablenkung. Bevor Sie sich versehen, ist eine halbe Stunde um, während der Sie zwar lustige Katzenvideos gesehen haben, aber Ihre Arbeit liegengeblieben ist. Schliessen Sie alle offenen Browser-Tabs von Facebook, Xing, Linkedin und dergleichen.

 

4. Schalten Sie Smartphone-Meldungen ab

Viele Smartphone-Apps sind äusserst mitteilungsbedürftig – und reissen Sie dadurch aus Ihrem Arbeitsfluss. Sie können entweder die Mitteilungen pro App deaktivieren, oder Sie schalten einfach das Datennetz ab. Dadurch bleiben Sie telefonisch erreichbar. Wenn Sie auch darauf verzichten können, schalten Sie den Flugmodus ein.

 

5. Erinnern Sie sich selbst

Kleben Sie einen Streifen Klebeband oder ein Post-it auf den Bildschirm. Darauf notieren Sie eine Frage zur aktuellen Arbeit, etwa «Bin ich gerade produktiv?» oder «Bringt diese Tätigkeit mein Unternehmen voran?» Damit können Sie sich selbst ihren aktuellen Fokus in Erinnerung rufen.

 

6. Nutzen Sie die Technik

Es gibt zahlreiche Apps und sonstige digitale Helferlein, die Sie in Ihrer Konzentration unterstützen. Wenn Sie den Chrome-Browser verwenden, können Sie «Momentum» nutzen. Die Browser-Erweiterung erinnert Sie beim Öffnen eines neuen Tabs mittels wunderschönem Hintergrundbild an ihre geplante Aufgabe. Ebenfalls nützlich ist es, Programmfenster unter Windows zu maximieren oder auf dem Mac im Vollbildmodus darzustellen. So lenken Sie keine Hintergrund-Aktivitäten von der eigentlichen Arbeit ab.

 

Jetzt lesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.