So wird Ihre Website mobil besser gefunden

Mehr als die Hälfte der Schweizer Bevölkerung surft mobil. Eine entsprechend angepasste Website ist also ein Muss, auch, um in den Google-Suchresultaten berücksichtigt zu werden. Doch wie passen Sie Ihren Auftritt nun an?

Ende April 2015 liess Google eine kleine Bombe platzen. Die Suchmaschinenbetreiberin kündigte an, dass künftig Websites, die nicht für Mobilgeräte optimiert sind, schlechter platziert würden in mobilen Suchresultaten. Das bedeutet, dass Firmen, deren Web-Auftritt nicht für Smartphones und Tablets angepasst ist, schlechter gefunden werden.

Allerdings ist der Schritt von Google nachvollziehbar, wenn man das Surfverhalten der Schweizerinnen und Schweizer genauer unter die Lupe nimmt. Gemäss den Zahlen von Net-Metrix vom März 2015 nutzen in der Schweiz 60 Prozent der Bevölkerung auch das Smartphone zum Surfen. Und 40 Prozent gehen mit einem Tablet online. Der Trend zur mobilen Internet-Nutzung widerspiegelt sich auch in den Zahlen der grossen Schweizer Online-Portale. Über 40 Prozent der Besucherinnen und Besucher kommen über ein mobiles Gerät. Den eigenen Web-Auftritt für Smartphone und Tablet zu optimieren, bedeutet also, dem Bedürfnis der potenziellen und existierenden Kunden entgegenzukommen.

 

«Responsive Design» als Lösung

Um die eigene Website auf mobiltauglich zu trimmen, gibt es verschiedene Ansätze, etwa, eine spezielle Variante für mobile Geräte. Diese Variante hat jedoch den Nachteil, dass es praktisch unmöglich ist, all den unterschiedlichen Bildschirmgrössen gerecht zu werden. Auch ist der Aufwand für die Pflege grösser, wenn zwei Web-Auftritte betreut werden müssen.

Als Mass der Dinge gilt deshalb das sogenannte responsive Design («reagierend, ansprechbar»). Es handelt sich dabei um ein Seitenlayout, das sich automatisch den unterschiedlichen Gerätegrössen anpasst und deshalb auf dem grossen Desktop-Bildschirm und auf dem Smartphone gleichermassen gut les- und nutzbar ist. Die KMU Business World ist ein Beispiel für responsive Design.

Responsive Design: die KMU Business World in der Desktop- und in der Mobil-Darstellung.

 

Die eigene Website überprüfen

Wie es um Ihren eigenen Web-Auftritt steht, können Sie einfach selbst prüfen:

Rufen Sie Ihre Website mit einem Smartphone oder Tablet auf.

Rufen Sie Ihre Website auf dem Notebook oder Desktop-PC auf und verschmälern Sie das Browser-Fenster. Passt sich die Seite der Fenstergrösse an?

Testen Sie Ihre Website mit dem Test-Werkzeug von Google. Dieses liefert Ihnen auch Hinweise zur Optimierung.

 

 

Die Umsetzung

Wie Sie nun Ihren eigenen Web-Auftritt für Mobilgeräte optimieren, hängt von Ihrem Wissensstand ab, der verfügbaren Zeit und davon, ob Sie Ihre Website selbst betreuen wollen.

Welche der folgenden Situationen trifft auf Sie zu:

Eine Agentur oder sonstige externe Firma betreut meine Website

Ich betreue meinen Web-Auftritt selbst oder möchte ihn selbst betreuen, besitze keine oder nur grundlegende technische Kenntnisse

Ich betreue meinen Web-Auftritt selbst und besitze gute Kenntnisse des verwendeten CMS (Content Management System)

Ich betreue meinen Web-Auftritt selbst und besitze gute HTML-Kenntnisse

Das ist ein guter Moment, um meine Website neu zu gestalten

 

So könnte Ihre eigene Webseite aussehen – mit dem HomepageTool

Mit dem HomepageTool von Swisscom erstellen Sie mit nur wenigen Klicks Ihre eigene Website oder gar einen Online-Shop, der auch auf dem Smartphone gut aussieht. Ohne Programmierkenntnisse,  ohne eine Anleitung lesen zu müssen und ohne externe Agentur. Jetzt kostenlos testen

 

Die Antworten zur Umsetzung

Eine Agentur betreut meine Website

Setzen Sie sich mit der zuständigen Firma zusammen und besprechen Sie, wie hoch der finanzielle und zeitliche Aufwand für eine responsive Umsetzung sein wird.

 

Ich betreue meinen Web-Auftritt selbst, besitze aber nur grundlegende technische Kenntnisse oder möchte meinen Web-Auftritt neu gestalten

Am wenigsten Fachwissen benötigen Sie, wenn Sie Ihre Website mit einem «Baukasten» erstellen. Dieser erlaubt es, komplette Web-Auftritte bequem im Browser zu gestalten und zu pflegen. Um die zugrundeliegende Technik brauchen Sie sich nicht zu kümmern. Und vorgefertige Vorlagen ersparen es Ihnen, selbst zum Webdesigner zu werden.
Es gibt grosse US-amerikanische Anbieter solcher Baukästen wie etwa Jimdo, Weebly oder WordPress.com. Allerdings werden dann sämtliche Daten in den USA gespeichert und unterliegen den wesentlich lockeren Datenschutzbestimmungen. Zudem erfolgt der Support auf englisch und üblicherweise zu US-Bürozeiten. Sie sollten also einigermassen sattelfest in Englisch sein.

Wenn Sie deshalb Ihren Web-Auftritt lieber in der Schweiz und unter hiesigen Datenschutzbestimmungen betreiben möchten, finden Sie auch hier entsprechende Baukasten-Angebote. Dazu gehört auch das HomepageTool von Swisscom. Damit erstellen Sie einen Web-Auftritt, der nicht nur automatisch für Mobilgeräte optimiert ist, sondern wahlweise auch gleich einen Online-Shop bietet.

 

Ich betreue meinen Web-Auftritt selbst und besitze gute Kenntnisse des verwendeten CMS

Wenn Sie für Ihren Web-Auftritt ein CMS (Content Management System) wie Drupal, Joomla, Typo3 oder WordPress verwenden, benötigen Sie eine Vorlage, die responsive aufgebaut und bereits für Ihr CMS angepasst ist. Für WordPress beispielsweise finden Sie zahlreiche responsive Vorlagen im Web.

 

Ich betreue meinen Web-Auftritt selbst und besitze gute HTML-Kenntnisse

Wenn Sie genügend Fachwissen besitzen, um selbst eine HTML-Vorlage für Ihr CMS anzupassen, können Sie auch auf eine der zahlreichen HTML-Designs zurückgreifen, die Sie beispielsweise unter den folgenden Adressen finden:

  • http://html5up.net/
  • http://www.html5xcss3.com/
  • http://www.freshdesignweb.com/free-html5-css3-templates.html

Selbstverständlich können Sie eine responsive HTML5-Vorlage auch von Grund auf selbst aufbauen. Eine Anleitung, wie Sie ein bestehendes Design anpassen, finden Sie hier, Infos über den grundlegenden Aufbau hier oder in untenstehendem Video.

 

Jetzt lesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.