Jetzt oder nie

Wann soll ich meinen Job aufgeben?

Jeder Firmengründer steht einmal vor dieser entscheidenden Frage: Er hat eine Geschäftsidee – und sucht dann den Punkt zum Absprung. Ab wann kann man es wagen, die Arbeitsstelle aufzugeben?

 

Überzeugende Antworten auf die entscheidende Frage liefert nun Richard Branson in seinem Blog. Trotz seiner fantastischen Erfolgsserie als Firmengründer mahnt der Brite als erstes zur Vorsicht: «Sorge dafür, dass du einen Fallschirm hast», ist Bransons allererster Ratschlag. Und auch in den Punkten danach betont der Milliardär immer wieder, wie bedeutend die Absicherung ist.

  • Denke alles genau durch: Noch im Job solle man alle Aufgaben der künftigen Firma planen, rät der «Virgin»-Gründer: Wie wird das Büro organisiert sein? Wie muss das Produkt im Regal aussehen? Auch sollte jedes einzelne nur mögliche Problem des Businessplans bereits durchdacht sein.
  • Such dir Unterstützer: Wenn man dann den Plan so sicher wie möglich hat und alle Details bearbeitet sind, sollte man den Kontakt mit starken Mentoren suchen. Solch ein Resonanzkörper für die eigenen Ideen sei unersetzbar, und vor allem: Aussenstehende Unterstützer helfen auch entscheidend beim Wechsel vom Teilzeit- zum Vollzeit-Unternehmer.
  • Schütze dich gegen Enttäuschungen: Selbst jetzt plädiert Branson noch nicht für den sofortigen Ausstieg. In einem weiteren Schritt soll der Neo-Unternehmer sicherstellen, dass er vor Abstürzen geschützt ist. Er braucht Antworten auf Fragen wie: Was passiert, wenn sich der Erfolg nicht so schnell einstellt? Was ist, wenn die Sache scheitert? Diese Fragen, so der Brite, führen dazu, dass man sich oft früh genug nach weiteren Investoren und Partnern umsieht. Und wer einen Ausweichplan erarbeitet hat, der auch schwierigere Zeiten einkalkuliert, steigt auch mit grösserem Selbstvertrauen ins neue Geschäft ein.
  • Sei schnell genug. Jetzt erst plädiert Branson für den entscheidenden Schnitt. Denn ein anderer Aspekt sei halt schon, dass es für jede unternehmerische Idee eine Gelegenheit gibt – ein «window of opportunity». So dass es auch einen Punkt gibt, wo man einfach den Schritt wagen muss: Jetzt oder nie. Und dann bleibe nur noch ein Ratschlag übrig:
  • Sei mutig! Richard Branson: «Nach all der Planung ist es nun Zeit, in deine Idee zu vertrauen und an dich und dein Team zu glauben. Viel Glück!»

Richard_Branson_Blog

Quellen:

«Richard Branson’s three step guide to quitting your day job»
«Richard Branson on Knowing When to Quit Your Day Job»

Der Test: Sind Sie reif für die Firmengründung?

Jetzt lesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.