Alltags-Tipps

Wie man die Mitarbeiter richtig begrüsst

Und wann man den Mail-Verkehr abklemmen sollte: Ein Blick in die Alltags-Geheimnisse erfolgreicher Unternehmer.

Das World Economic Forum WEF betreibt ein Portal mit praktischen Informationen fürs Business-Publikum. Auf dieser «Agenda»  – so der Name – findet sich auch eine Artikelreihe, in der diverse WEF-Autoren gewisse Alltags-Aspekte von erfolgreichen Unternehmern, Chefs und Managern zusammentragen: Was lesen sie am Morgen? Was tun Sie vor Arbeitsschluss? Was packen sie am Montag als erstes an?

Hier eine Auswahl der interessantesten Erkenntnisse.

 

Was tun erfolgreiche Unternehmer am Sonntagabend?

  • Sie tun etwas für sich und die Familie. Das tönt wenig überraschend, aber es muss oft betont werden: Erfolgreiche Leute wissen, dass die anbrechende Woche wieder enorm belastend wird – und dass sie sich folglich am Wochenende recht konsequent Zeit nehmen sollten fürs Private.
  • Sie lesen. Es ist bekanntermassen eine Eigenschaft erfolgreicher Leute, dass sie Bücher lesen. Der Sonntagabend ist ein sehr typischer Abend, um sich der Lektüre zu widmen.
  • Sie räumen die Kleinigkeiten auf. Unter der Woche kommen viele Verpflichtungen unter die Räder. Am Sonntagabend kann man dafür oft gut noch einige E-Mails beantworten oder lästige Detailaufgaben vom Tisch räumen.
  • Sie organisieren die kommende Woche. Auch wenn das Private im Vordergrund steht: Es lohnt sich, am Sonntagabend einen Blick in den Kalender der nächsten Woche zu werfen – um sich einige Ziele zu notieren, die am kommenden Freitag erfüllt sein sollten.

Mehr: «9 things successful people do on Sunday nights», in: «World Economic Forum Agenda»

 

Die Morgenroutine: Was tun erfolgreiche Menschen in der Früh?

  • Sie stehen früh auf, frühstücken gesund, trainieren, gehen früh zur Arbeit. Auch das tönt wie ein Klischee, aber viele Untersuchungen haben schon gezeigt, dass Leute, die im Beruf erfolgreich sind, meist auch diese Verhaltensweisen haben. Sie bieten einfach gewisse «Konkurrenzvorteile» – zum Beispiel hat man auf diese Weise meist mehr Energie. Und man hat genügend Zeit fürs ruhige Einarbeiten.
  • Sie begrüssen ihre Mitarbeiter. Auch das klingt wie eine Selbstverständlichkeit, aber es geht um viel mehr: Begrüssen heisst, dass man auch kurz auf die Person, die aktuelle Lage und den anstehenden Tag eingeht. Es gibt wenig bessere Möglichkeiten, auf freundliche Art zu motivieren und Leitplanken zu setzen.
  • Sie sortieren die dringenden E-Mails aus. Das Problem ist ja, dass man ständig neu abgelenkt wird durch eingehende Mails. Wer konzentriert arbeiten will, räumt als erstes noch einmal auf, bearbeitet und beantwortet alle dringenden Mails – und verschiebt die weniger dringenden dann auch bewusst auf einen späteren Zeitpunkt.
  • Sie packen die härtesten Aufgaben an. Oder genauer: Sie stürzen sich auf jene Projekte, die kritisch sind, aber unangenehm. Denn es ist von Vorteil, wenn man sich ihnen widmet, wenn man am meisten Energie hat.

Mehr: «The first thing successful leaders do each morning», in: «World Economic Forum Agenda»; «16 things successful people do on Monday mornings» in: «World Economic Forum Agenda»

 

Was tun erfolgreiche Menschen in den letzten zehn Minuten des Arbeitstages?

  • Sie überarbeiten ihre To-Do-Liste. Es ist völlig normal, dass vieles, was man sich am Morgen vorgenommen hat, am Abend immer noch nicht gemacht ist. Aber deshalb sollte man die offenen Punkte nicht einfach stehen lassen, sondern ihre Wichtigkeit bewusst nochmals prüfen – und auf dieser Basis die nächste To-Do-Liste erarbeiten.
  • Sie überdenken kurz den Tag. Dabei geht es darum, zu analysieren, was gut und was falsch lief. Um jeden Tag ein paar kleine Erkenntnisse für die Zukunft zu gewinnen.
  • Sie klemmen ihre Kommunikation ab. Natürlich gehört es auch zum Job eines KMU-Leiters, nach 17 Uhr noch aktiv und erreichbar zu sein. Doch ab einem bestimmten Punkt sollte man grundsätzlich die Kommunikation drosseln, Gespräche abbrechen («reden wir morgen weiter»), Anrufe auf später verschieben und sich bewusst werden, dass jetzt nur noch ganz bestimmte Anrufe oder Mails eine Reaktion verdienen.
  • Sie sagen jemandem Dankeschön. Ein interessanter Tipp aus der Auswahl: Der Arbeitsschluss ist ein idealer Zeitpunkt, um sich zu bedanken – und erfolgreiche Chefs zeichnen sich dadurch aus, dass in ihrer Firma ein Klima des «Dankeschön» herrscht. Wenn man sich dies also für den Abschluss zur Regel macht, ist dies ein perfektes kleines Förderprogramm.
  • Sie gehen. Ein banaler Vorschlag? Keineswegs. Viele Menschen «trölen» am Abend noch am Arbeitsplatz herum – es sind selten die erfolgreichsten. Erfolgreiche Chefs machen klare Schnitte und wissen, dass am Ende immer auch Zeit sein muss für vollständige Entspannung.

Mehr: «14 things successful people do in the last 10 minutes of work» in: «World Economic Forum Agenda»
 

 

Jetzt lesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.