Datenschutzerklärung

Datenschutz-Bestimmungen der Swisscom (Schweiz) AG betreffend Nutzung des Swisscom Portals und der Swisscom Internet Services

Datenschutz und Datensicherheit haben für Swisscom eine hohe Priorität. Deshalb ist uns auch der Schutz personenbezogener Daten während aller Geschäftsprozesse sehr wichtig.

Diese Erklärung zum Datenschutz erläutert, welche Informationen wir während Ihres Besuchs auf unseren Websites erfassen und wie diese Informationen genutzt werden.

Unsere Website und unsere Marketing-E-Mails können Links zu Angeboten von Drittanbietern enthalten. Swisscom hat keinen Einfluss darauf, wie die Anbieter der verlinkten Websites mit den auf diesen Seiten gezeigten Informationen umgehen. Wenn Sie Fragen hierzu haben, treten Sie bitte direkt mit diesen Dritten in Verbindung. Wir sind nicht verantwortlich für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen oder den Inhalt dieser Websites.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten, in der nachfolgend beschriebenen Weise und zu dem genannten Zweck.

1. Erhebung und Speicherung von Kundendaten

Beim Besuch des Swisscom Portals oder bei der Nutzung eines Swisscom Internet Services können folgende Kundendaten anfallen,
welche Swisscom erhebt und speichert: *

  • Kundendaten, welche die Kunden bei Ihrer Registration für einen Swisscom Internet Service bekannt geben (z.B. persönliche Daten und
    servicespezifische Einstellungen). Diese Angaben können die Kunden im Kundencenter jederzeit überprüfen und gegebenenfalls ändern.
  • Kundendaten, welche bei der Nutzung des Swisscom Internet-Zugangs und/oder der anderen Swisscom Internet Services anfallen (z.B.
  • Informationen über die Nutzungsdauer und -häufigkeit eines Swisscom Internet Services usw.).
  • Kundendaten, welche bei der Nutzung des Swisscom Portals anfallen (z.B. von den Kunden abgerufene Seiten auf dem Swisscom Portal, Reaktionen der Kunden auf Angebote von Swisscom und/oder von Dritten, die auf dem Swisscom Portal eingeblendet werden usw).
  • Nicht persönliche Daten, welche aufgrund von technischen Abläufen bei der Nutzung des Swisscom Portals oder von Swisscom Internet Services anfallen sowie Internet Protokoll Adressen bzw. IP-Adressen.
  • Personendaten und weitere Daten, welche die Kunden bei der Teilnahme an Gewinnspielen, Umfragen und dergleichen auf dem Swisscom Portal bekannt geben.
  • Reaktionen der Kunden auf die Ihnen per E-Mail, Brief, Telefon oder im Swisscom Shop unterbreiteten Angebote von Swisscom.

Ein spezielles Augenmerk gilt der Verwendung von Erreichbarkeitsdaten, insbesondere der E-Mail-Adresse(n) der Kunden sowie der Inhalte der von den Kunden versendeten und empfangenen Nachrichten:

E-Mail-Adressen: Swisscom gibt ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Kunden keine E-Mail-Adressen an Dritte weiter. Falls Kunden dennoch unerwünschte Werbung (sogenannter Spam) von Dritten auf Swisscom Adressen (z.B. @bluewin.ch) erhalten, muss deren EMail-Adresse auf andere Weise den Weg zum entsprechenden Absender gefunden haben.

Inhalte der von den Kunden über das Internet versendeten und erhaltenen Nachrichten: Swisscom wird E-Mails, SMS- und Messenger Nachrichten,
Chats und Foren-Einträge, etc. weder auswerten noch an unbeteiligte Dritte weiterleiten. Dies gilt allerdings dann nicht, wenn begründete Anzeichen für eine rechtswidrige Nutzung eines Swisscom Internet Services bestehen. Wird ein solcher Missbrauch von Betroffenen oder einer Behörde angezeigt oder ist ein solcher durch rechtskräftiges Urteil festgestellt, kann Swisscom die Daten des Missbrauchs verdächtigten Kunden den Betroffenen oder den zuständigen Behörden bekannt geben.

2. Verwendung und Weitergabe personenbezogener Daten

Swisscom bearbeitet Kundendaten zur Erbringung ihrer Dienstleistungen. Swisscom Kunden willigen ein, dass Swisscom ihre Daten
zudem zu folgenden Zwecken innerhalb der Swisscom Gruppe bearbeiten können.

  • zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen und Gewährleistung einer hohen Dienstleistungsqualität,
  • zur Pflege und Entwicklung der Kundenbeziehungen,
  • zur Sicherheit des Betriebs und der Infrastruktur von Swisscom,
  • zur Rechnungsstellung,
  • zur bedarfsgerechten Gestaltung und Entwicklung der Swisscom Internet Services und des Swisscom Portals,
  • für massgeschneiderte Angebote von Swisscom und/ oder von ausgewählten Partnerunternehmen an die Kunden (sogenanntes 1 zu 1 Marketing).

Swisscom wird Daten gegenüber staatlichen Stellen nur dann offen legen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Unsere Mitarbeiter sind zur Wahrung der Vertraulichkeit verpflichtet. Besondere Erwähnung verdient das Individualmarketing (sogenanntes 1 zu 1-Marketing):

Beim 1 zu 1-Marketing erhält der Kunde durch Verwendung seiner Kundendaten anstelle von unpersönlicher Massenwerbung massgeschneidertere Informationen und Angebote. So können beispielsweise DSL-Registrationsdaten von Kunden verwendet werden, um zu vermeiden, dass diese Kunden an den diversen Kundenkontaktpunkten und via Direktwerbung unnötigerweise weiterhin auf diesen Service angesprochen werden. Stattdessen werden diese Kunden vielmehr Tipps zur optimalen Konfiguration Ihres DSL-Abonnements oder Hinweise auf Breitbanddienste erhalten. Solche Informationen können den Kunden durch Einblendungen von Online-Werbung auf dem Swisscom Portal oder per E-Mail/Brief/Telefon zugehen. Kundendaten, die zum Zweck des 1 zu 1-Marketings verwendet werden, werden durch Swisscom immer anonymisiert bearbeitet.
Mit Ausnahme der Online-Werbung auf dem Swisscom Portal haben die Kunden die Möglichkeit, Ihren Verzicht auf diese Werbeformen zu erklären (sogenannte Opt-Out-Möglichkeit). Falls Kunden von der Opt-Out-Möglichkeit Gebrauch machen möchten, melden sie sich beim Kundendienst unter der Gratisnummer 0800 800 800 oder 0800 055 055.

Zum Zweck des 1 zu 1-Marketings wird Swisscom die Kundendaten anonymisieren und unter Einsatz von statistischen Methoden und sogenannter Data Mining- Verfahren auswerten. Data Mining-Verfahren sind Methoden, die es erlauben, in Datensammlungen Strukturen erkennbar zu machen. In diesem Prozess entstehen abgeleitete Daten, welche zu einem virtuellen Kundenbild zusammengefügt, als
Profil den Kundendaten zugeordnet und zur Steuerung der 1 zu 1-Marketingsysteme verwendet werde.

3. Geschäftsbeziehungen mit Dritten

Zur optimalen Abwicklung der Geschäftsprozesse ist es notwendig, dass bestimmte Kundendaten von Swisscom durch Dritte bearbeitet werden. Swisscom setzt für die Auswertung der Nutzung des Swisscom Portals Webanalyseservices von Drittpartnern* ein oder arbeitet im Rahmen der eigenen Marketingaktivitäten mit einem Direktmarketingunternehmen zusammen. Dabei können Kundendaten von diesen Partnerunternehmen eingesehen und entsprechend dem Auftrag bearbeitet werden. Die durch den Webanalyseservices z.B via Cookies oder Serial-Nummer erzeugten Informationen über die Nutzung dieser Website (einschließlich der IP-Adresse) können an Server in Drittstaaten übermittelt und dort gespeichert werden.

Swisscom stellt sicher, dass beauftragte Dritte dem Datenschutz in gleicher Weise verpflichtet sind wie Swisscom selbst. Swisscom verpflichtet Dritte, die Daten nur so zu bearbeiten, wie Swisscom dies selbst tun dürfte und gibt nur solche Daten an Dritte zur Bearbeitung weiter, die für die Auftragserfüllung notwendig sind.

4. Links Drittanbieter

Die Swisscom Website kann Links zu Angeboten Dritter Anbieter enthalten. Bei der Auswahl dieser Anbieter achtet Swisscom auf höchste Qualität geachtet. Swisscom hat keinen Einfluss darauf, wie diese Anbieter mit den auf ihren eigenen Webseiten gesammelten Kundendaten umgehen. Swisscom ist deshalb nicht verantwortlich für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch die auf dem Swisscom Portal eingebundenen Anbieter.

5. Grenzüberschreitende Datenbekanntgabe

Swisscom wird nur Daten ins Ausland bekanntgeben, wenn dies für die Leistungserbringung notwendig ist. Swisscom wird dabei die
Einhaltung des Datenschutzgesetzes wie auch die Sicherstellung der Datensicherheit mit dem jeweiligen Datenempfänger vertraglich
(Garantien) festlegen.

Swisscom trifft angemessene Massnahmen um sicherzustellen, dass Dritte die Garantien und die Datenschutzbestimmungen beachtet.

6. Cookies

Um die Angebote bestmöglich auf die Bedürfnisse der Kunden auszurichten, setzt Swisscom in bestimmten Fällen sogenannte Cookies ein. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die vom Web-Server an den Internet-Browser der Kunden gesendet und im Computer der Kunden gespeichert wird.

Durch den Einsatz von Cookies ist Swisscom in der Lage, die Computer der Kunden beim nächsten Besuch des Swisscom Portals oder der Swisscom Services wieder zu erkennen und kann damit z.B. sicherstellen, dass der Kunde bereits gemachte Angaben nicht wiederholt eingeben muss oder dass er sich nicht bei jedem Besuch erneut für einen Swisscom Internet Service anmelden muss. Swisscom setzt
ausdrücklich keine Cookies ein, um Informationen auf den Computern der Kunden zu sammeln (sog. Spyware) oder Anzeigen einzublenden, während die Kunden nicht mit dem Internet verbunden sind oder ausserhalb von Portalen, die zur Swisscom gehören surfen (sog. Adware).

Cookies und vergleichbare Techniken werden von Swisscom auch eingesetzt, um bestimmte Abläufe, Dienstleistungen und Transaktionen zu ermöglichen, z.B. wenn die Kunden in einem elektronischen – Marktplatz im Internet einen virtuellen Warenkorb benutzen.

Im Bereich der Swisscom Internet Services werden ebenfalls solche Cookies eingesetzt, welche es Swisscom erlauben, eine bei der Registrierung für einen Swisscom Internet Service von den Kunden hinterlegte Identität (Login/ Passwort) wieder zu erkennen.

Die Kunden können auf die Vorteile von Cookies verzichten. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass vor dem Speichern eines Cookies eine Warnung am Bildschirm erscheint oder das Setzen von Cookies verunmöglicht wird. Bereits gesetzte Cookies können entfernt werden. Bestimmte Dienstleistungen von Swisscom und/oder Dritten können in diesem Fall aber nicht genutzt werden.

Swisscom gestattet Partnerunternehmen, welche Leistungen für Swisscom erbringen oder auf dem Swisscom Portal eingebunden sind, das Setzen von Cookies, soweit dies technisch notwendig und der Einsatz der Cookies verhältnismässig ist. Über den Einsatz von Cookies ausserhalb des Swisscom Portals hat Swisscom keinen Einfluss.

7. Informationsfreiheit

Auf schriftliche Anfrage informiert Swisscom darüber, welche Daten über den Kunden(z.B. Name, Adresse) gespeichert ist.

8. Sicherheit

Zum Schutz Ihrer bei uns vorgehaltenen personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch haben wir umfangreiche technische und betriebliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Unsere Sicherheitsverfahren werden regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst.

9. Zustimmung der Kunden und Änderungen der Datenschutzbestimmungen

Als Nutzer des Swisscom Portals oder der Swisscom Internet Services stimmen die Kunden zu, dass ihre Kundendaten gemäss den obigen Ausführungen von Swisscom erhoben und gespeichert und zu den genannten Zwecken verwendet werden dürfen. Swisscom behält sich vor, diese Datenschutzbestimmungen jederzeit anzupassen. Es gelten jeweils die aktuellen, auf dem Swisscom Portal veröffentlichten Swisscom Datenschutzbestimmungen. An diesen Bestimmungen interessierte Benutzer werden deshalb gebeten die Swisscom Datenschutzbestimmungen regelmässig zu prüfen. Mit der fortgesetzten Nutzung des Swisscom Portals und/oder der Swisscom Internet Services stimmen die Kunden den jeweils geltenden Swisscom Datenschutzbestimmungen zu.

10. Kontakt

Sollten Sie Informationen über die Erfassung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei Swisscom wünschen, wenden Sie sich
bitte an datenschutz.scs@swisscom.com.

* www.omniture.com
* http://www.google.com/intl/de/privacy.html
[1]Nummer des Swisscom-ISP-Vertrag