Warum Ruby ein Videospiel erfunden hat
1 min

Warum Ruby ein Videospiel erfunden hat

Ruby ist 12 Jahre alt, sie liebt Tiere und macht sich Sorgen um die Natur. Darum hat sie in der Schule ein Videospiel entwickelt, das eine Schildkröte von Plastikmüll im Meer befreit.

Als Ruby und ihre Schulkollegen und -kolleginnen vom Lehrer gefragt wurden, ob sie lieber Roboter machen oder Game Design behandeln möchten, war die Entscheidung schnell klar. Rubys Game spielt in einer Unterwasserwelt und es geht um eine Schildkröte und ein Fischernetz.

Eine moderne Infrastruktur erlaubt es den Schulen, den Unterricht neu zu gestalten und sich den verändernden Bedürfnissen anzupassen. So wie Ruby können sich schweizweit Schülerinnen und Schüler in Projektarbeiten an Herausforderungen herantasten.

Video jetzt ansehen

Schulen ans Internet

Im Rahmen unseres Programms «Schulen ans Internet» bietet Swisscom allen Schulen in der Schweiz einen kostenlosen Internet-Anschluss und zahlreiche Services. Mit Medienkursen und Unterrichtsmaterialien wird der verantwortungsvolle Umgang mit digitalen Medien vermittelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt lesen