«WhatsApp verbieten? Muss nicht sein»
3 min

«WhatsApp verbieten? Muss nicht sein»

Dr. Ronny Standtke ist Experte für Digitale Medien in Schule und Unterricht. Er erklärt, warum alternative Chat-Tools langsam Schulen erobern. Und welches die Favoriten sind.

WhatsApp steht schon länger in der Kritik. Trotzdem ist es nach wie vor der beliebteste Messenger-Dienst. Warum ist das so, Herr Standtke?

Das ist der berühmte Netzwerk-Effekt: Etwas wird dadurch bedeutend, dass es viele Leute nutzen. Ein Chat-Tool, das WhatsApp ablösen könnte, müsste somit deutlich besser sein, damit es sich durchsetzt. Oder das Gesetz müsste festlegen, welche Messenger-Dienste für Schulen zugelassen sind, damit die Tendenz von WhatsApp weggeht.

An manchen Schulen ist es Lehrpersonen inzwischen verboten, mit Schülern oder Eltern über WhatsApp zu kommunizieren. Finden Sie das Verbot sinnvoll?

Eine Schule ist eine öffentliche Einrichtung, die dem Gesetz verpflichtet ist. Sie übernimmt eine Vorbildfunktion gegenüber Minderjährigen. WhatsApp greift massiv in die Privatsphäre ein, indem es ungefragt das komplette Adressbuch des Benutzers auf die Server von Facebook hochlädt. Da Facebook ein amerikanischer Privatkonzern mit Monopolstellung ist, kann niemand regulierend eingreifen. Wir können uns nur entscheiden, diesen Dienst nicht länger zu nutzen. Und eine konsequente Massnahme wäre, WhatsApp in allen öffentlichen Einrichtungen zu verbieten. Inzwischen gibt es ja gute Alternativen. Trotzdem braucht es Zeit, bis sich diese durchsetzen. Ich bevorzuge es, Leute mit Argumenten zu überzeugen und an ihren gesunden Menschenverstand zu appellieren, anstatt mich für Verbote auszusprechen.

Welche Alternativen empfehlen Sie für den Schul-Chat?

Wir brauchen nicht zwingend einen Messenger, um uns auszutauschen. Das geht nach wie vor auch per E-Mail oder SMS, wenn auch nicht so komfortabel. Wer über einen Messenger-Dienst kommunizieren will, nutzt besser eine sichere Alternative zu WhatsApp.

Signal zum Beispiel verfügt über ein sehr ausgeklügeltes Datenschutzsystem. Funktionen und Nutzerfreundlichkeit stehen WhatsApp in nichts nach. Auch Riot hat grosses Potenzial und deckt alle meine Vorstellungen ab, was ein Messenger-Dienst erfüllen sollte. In Frankreich ist Riot bereits der Standard-Messenger bei Staatsangestellten und das Netzwerk wächst konstant.

Nachdem die Gemeinde Winterthur WhatsApp an allen Schulen verboten hat, nutzen die Schulen Wire – auch eine gute Wahl. Threema ist ebenfalls sehr nutzerfreundlich und verspricht eine hohe Datenverschlüsselung. Allerdings kann die Datensicherheit nicht von unabhängiger Stelle überprüft werden, da der Anbieter mit einer Closed Source arbeitet. Aber ich sehe alle vier Alternativen durchaus als taugliche Chat-Tools für Schulen.

Was raten Sie Nutzern, die nicht auf WhatsApp verzichten wollen?

Was nicht alle wissen: Man kann auf dem Handy mehrere Messenger-Dienste gleichzeitig installieren. Austauschbare Inhalte wie etwa öffentliche Videos oder Online-Beiträge können weiterhin über WhatsApp versendet werden. Für sensiblere Daten wie persönliche Bilder und private Mitteilungen empfehle ich unbedingt eine sichere Alternative.

Dr. Ronny StandtkeDr. Ronny Standtke

Dr. Ronny Standtke hat in Dresden und Helsinki Informatik studiert, einige Jahre für die secunet Security Networks AG als Berater für IT-Sicherheit gearbeitet und eine Doktorarbeit an der Universität Fribourg geschrieben.

Bis vor kurzem arbeitete er für die Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht «imedias» als Dozent für Medien & Informatik. Dort leitete er die kantonale Koordinationsstelle für «Schulen ans Internet».

Aktuell ist er als Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik der Fachhochschule Nordwestschweiz tätig. Zudem ist er Bereichsleiter an der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit der Universität Bern, wo er für die Entwicklung der mobilen Lern- und Prüfungsumgebung «Lernstick» verantwortlich ist.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Kommentar zu “«WhatsApp verbieten? Muss nicht sein»

Jetzt lesen