C wie Coiffeur unterbrechen
1 min

C wie Coiffeur unterbrechen

Digitale Stilfragen

Jeroen van Rooijen ist Stil-Kolumnist und Buchautor («Die Stilregeln», «Hat das Stil?»), kleidet sich gerne gut, telefoniert nur widerwillig, macht gerne Selfies und arbeitet regelmässig für die «Neue Zürcher Zeitung».Dem Autor auf Twitter folgen

Jeroen van Rooijen, 23. Oktober 2015

Man kennt das: Kaum sitzt man beim Coiffeur auf dem Stuhl, beginnt es in der Hosen- oder Jackentasche zu klingeln und zu vibrieren, dass man kaum noch stillsitzen kann. Was tun? Kann man den Figaro, der gerade Hand anlegt, darum bitten, seine Arbeit kurz zu unterbrechen? Nein, kann man nicht. Ausser, man erwartet einen sehr dringenden Anruf und hat diese Eventualität vorher dem Coiffeur angekündigt. Allen anderen würde ich, wenn ich ein Figaro wäre, absichtlich ins Ohr schnippeln, wenn sie ihr Telefon ans selbige heben wollen. Wenn es absolut unvermeidbar ist, hat sicher jeder Friseur Verständnis dafür, wenn jemand den Anruf annimmt, um sogleich zu sagen, dass man besetzt sei und später zurückrufe. Wenn aber jemand einfach so ein Telefongespräch beginnt, ist das eine extreme Geringschätzung der erbrachten Leistung des Coiffeurs. Beim Arzt würde man so etwas auch nicht wagen.

Jetzt lesen