Swisscom Mitarbeitende an der Drone Racing League in Laax
3 min

Eis, Schnee und Drohnen: Drone Racing in Laax

Am Wochenende ist die Drone Champions League (DCL) Saison 2019 gestartet. Auf über 2000 Metern Höhe, in Eis und Schnee am Crap Sogn Gion in Laax haben die besten Piloten der Welt um den Sieg gekämpft.  Eine Gruppe von Swisscom Mitarbeitenden hat sich das Renn-Spektakel nicht entgehen lassen – hier sind ihre Bilder vom Finale.

Action und höchste Konzentration sind vorprogrammiert, wenn die weltweit besten Drohnenpiloten mit bis zu 160 Stundenkilometern um die Wette fliegen. Dieses Mal war der Austragungsort für das Drohnen-Rennen der bekannte Snowpark Laax. Wo sich sonst die Freestyler mit Tricks überbieten, haben am Wochenende die sieben besten Teams aus der ganzen Welt mit ihren selbstgebauten Quadrocoptern um den Sieg in eisiger Höhe gekämpft. Gewonnen hat das Team aus Korea, das Schweizer Wildcard-Team landete auf dem dritten Platz. Mitarbeitende des Swisscom Drone Hubs haben in ihrer Freizeit zusammengefunden und sich unter das begeisterte Publikum gemischt – das haben sie erlebt!

 

Video: Raphael Zubler und DCL

Drone Champions League (DCL)

Die DCL ist die weltweit erste Live-Hochgeschwindigkeitsrennserie für Drohnen. An den aussergewöhnlichsten Orten der Welt treten internationale Teams gegeneinander an. Dabei fliegen die Piloten auf einem definierten Kurs gegeneinander, wer als erster das Ziel-Gate erreicht, hat gewonnen. Geflogen wird mit dem FPV (First Person View)-System: Der Pilot kann mithilfe einer kleinen Kamera in Echtzeit durch das Cockpit der Drohne sehen und diese so durch den Parcours steuern. Der Rennsport – eine Art Formel 1 für eSport-Begeisterte – erfreut sich immer grösserer Beliebtheit, besonders bei den unter 30-Jährigen.

Mehr erfahren

Er hat den Drone Grand Prix nach Laax geholt: Reto Gurtner, Präsident der Weissen Arena Gruppe

Reto Gurtner

Herr Gurtner, LAAX ist das innovativste Skigebiet der Schweiz und wurde mehrfach ausgezeichnet – warum haben Sie die Drone Champions League hierher geholt?

Mit dem Drone Grand Prix LAAX kommt die internationale Drone Champions League erstmals in die Berge auf über 2’200 Meter über Meer – somit nehmen wir erneut eine Vorreiterrolle ein und bieten unseren Gästen ein völlig neues, spektakuläres Erlebnis. Das Rennen in dieser Höhe und im Schnee gab es bisher noch nie. Die gesamte Technik der Drohnen musste den kalten Temperaturen standhalten – ein einmaliges Schauspiel für die Zuschauer, Fans und Piloten.

Drohnen und Halfpipes – wie passt das zusammen?

Digitalisierung und neue Technologien, Community und Freestyle werden in LAAX gross geschrieben. Und genau deshalb passt dieses Event, bei welchem die Drohnen durch unsere Snowparks flitzen, so gut zu uns.

Tourismus-Visionär UND Drohnen-Visionär: Sehen Sie noch weitere Einsatzbereiche für Drohnen in LAAX?

Drohnen haben als Dienstleister ein grosses Potential, welches wir uns in Zukunft zu Nutzen machen möchten. Vorstellbar wäre eine Art Ersatzteilservice für „gestrandete“ Biker auf den Trails. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig.

Swisscom und Drohnen

Swisscom evaluiert Anwendungsfelder mit Drohnen und arbeitet dabei eng mit externen Stakeholdern zusammen. Der Swisscom Drone Hub – ein interdisziplinäres Team aus verschiedenen Business Units – identifiziert unter anderem Möglichkeiten, das Mobilfunknetz Drohnenpiloten zur Verfügung zu stellen. Dabei kooperiert Swisscom unter anderem mit Start-ups (zB. Involi) oder im Rahmen des Smart Farming Projekts mit der ETH.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt lesen