3 min

Beruhigt abschalten in den Ferien

Können Sie in den Ferien richtig abschalten? Ausgerechnet diejenige Technologie, die sonst unseren Alltag bestimmt, kann Ihnen dabei helfen – mit den richtigen smarten Geräten.

Ich befinde mich im Ferienmodus. Ich habe meinem Hund und mir kurzfristig ein paar Tage in der Natur gegönnt. Wandern, spazieren, gut essen – vor allem aber geniessen und entspannen.

Entspannt schaue ich auf die Home App. Fernseher, Desktop-PC und Stereoanlage sind ausgeschaltet, teilt mir meine smarte Steckdose mit. Auch meine Wohnung befindet sich im Ferienmodus. Das heisst, dass meine Smart-Home-Steuerung mit dem Raumlicht einen Tagesablauf simuliert, wie wenn jemand zu Hause wäre.

Swisscom Home App, Schaltzentrale fürs smarte Zuhause.
Die Swisscom Home App steuert das Smart Home.

Schon erstaunlich, was heute mit Internet, vernetzten Geräten und dem Smartphone alles möglich ist. Ich hoffe, dass die an- und ausgehenden Lichter in der Dämmerung Einbrecher abschrecken. Die Wohnung ist ja offensichtlich nicht verlassen, wenn immer wieder mal Licht brennt. Währenddessen geniesse ich Hundespaziergänge und vergesse den Alltag. Bei unvorhergesehenen Ereignissen warnt mich ja die App.

Zum Beispiel, wenn jemand versucht, ein Fenster zu öffnen. Dann melden mir die Sensoren dies sofort. Aber eigentlich habe ich dieses System eher aus dem Grund angeschafft, dass ich nicht vergesse, die Fenster zu schliessen. Und mir der Hund nicht rausspringt.

Das gilt auch für die Überwachungskamera. Klar, wenn ein Einbrecher im Haus wäre, könnte ich ein Foto machen und vor allem die Polizei alarmieren. Aber ich nutze die Kamera vielmehr, um nach dem Hund zu schauen, wenn ich ihn für ein paar Stunden allein lassen muss.

Und mich faszinieren auch die Möglichkeiten, die mir die Heimvernetzung bietet. So habe ich meinen smarten Lautsprecher mit der Alarmanlage gekoppelt. Fast wünschte ich mir, dass jemand einbricht. Ich möchte das Gesicht sehen (in der Überwachungskamera), wenn plötzlich lautes Hundegebell ertönt. Ob der Einbrecher merkt, dass das Geräusch bloss aus dem Lautsprecher kommt, oder ob er vorher abhaut?

Smarte Ideen für Ihren Alltag

Smart Life: Einbruchschutz

Ist die Balkontüre geschlossen? Das Kellerfenster auch? Mit dem smarten Sicherheitssystem prüfen Sie jederzeit, ob Zuhause alles in Ordnung ist. Und geniessen die nächsten Ferien umso mehr.

Entspannt lehne ich mich zurück und geniesse den Blick in die Natur. Ich kann mich einfach besser entspannen, wenn ich weiss, dass zu Hause alles in Ordnung ist. Das gibt mir das nötige Sicherheitsgefühl. Und dank der technischen Entwicklung sind die Geräte mittlerweile auch so klein, dass sie im Alltag nicht mehr stören.

Hundegebell reisst mich aus meinen Gedanken. Zuerst denke ich an einen Einbrecher. Dann sehe ich meinen Hund, der mich erwartungsvoll anschaut. Zeit für den Spaziergang!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt lesen