Wie man zügelt, ohne zu verzweifeln
3 min

Wie man zügelt, ohne zu verzweifeln

Entspannt umziehen

Swisscom ist Partner von movu.ch. Movu sorgt für günstige Umzugsofferten, Swisscom für das Einrichten der Technik vor Ort. Swisscom-Neukunden erhalten ihr Vivo-Wunschpaket zum Vorzugspreis und die ersten sechs Monate Gratis-Support. Informationen unter swisscom.ch/umzug

Sascha Bianchi (Text), 11. März 2016

Der Umzugstermin naht, und doch gibt es noch viele offene Fragen zu klären. Was kommt mit in das neue Zuhause? Ist die Umzugsfirma reserviert? Welche Verträge müssen auf die neue Wohnung ausgestellt werden? Auch wer schon mehrmals umgezogen ist, verliert ob der vielen Aufgaben schnell die Übersicht. Umzugsportale wie movu.ch, umzug-offerten.ch oder umzug-easy.ch helfen bei Planung und Durchführung des Umzugs.

Vorfreude heisst Vorbereitung

 

Kräftige Umzugshelfer sind Gold wert, müssen aber rechtzeitig organisiert werden.

Der Vertrag für die neue Wohnung ist unterzeichnet, die Vorfreude gross, und die Arbeit beginnt. Soll man ein Zügelunternehmen buchen – oder sich wieder einmal bei seinen starken Freunden melden? Ob sie sich auch diesmal fürs gemeinsame Zügeln motivieren lassen? Zudem gilt es die eigene Wohnung sowie Abonnements und Mitgliedschaften fristgerecht zu kündigen respektive zu wechseln: Die Post, Versicherungen und die öffentliche Verwaltung sollten frühzeitig über den Adresswechsel informiert werden.

Die Kunst des Ausmistens
Unordnung führt zu Chaos. Spätestens beim Umzug gilt: Liegt mir das Objekt am Herzen? Falls nein, weg damit.

Marie Kondo gilt als die ordentlichste Frau der Welt. Sie rät beim Ausmisten folgendes Vorgehen: Erst Kleider, dann Bücher, dann Dokumente, dann Kleinkram und zuletzt Erinnerungsstücke. Dabei sollten nur Dinge aufbewahrt werden, die einem am Herzen liegen. Diese Herzensstücke sollten ab einem Monat vor dem Umzug systematisch in Kartons eingepackt werden. Alles andere: Aufbrauchen oder entsorgen.

Wer diesen Tipp nicht beherzigt, wird darunter leiden. Weil oft gerade zum Ausmisten zu wenig Zeit bleibt, packt man den ganzen alten Plunder mit ein, transportiert ihn, packt ihn aus, um ihn am neuen Wohnort zu entsorgen – oder im schlechtesten Fall wieder irgendwo im Keller oder Estrich unterzubringen.

Prioritäten setzen und Ruhe bewahren
Wo hab ich bloss mein Ladegerät verstaut? Eine exakte Beschriftung der Umzugskisten schont die Nerven.

Am Tag vor dem Umzug Schlüssel und Werkzeuge bereitlegen sowie genügend Bargeld abheben sind Pflicht für einen erfolgreichen Umzugstag. Denn mag die Vorbereitung auch noch so gut sein: Nicht alles lässt sich im Voraus planen. Ein besonderes Augenmerk gilt dem sicheren Verstauen der persönlichen Wertgegenstände. Eine exakte Beschriftung der Kartoninhalte stellt sicher, dass nichts verloren geht.

Klare Anweisungen bringen Kontrolle
Jemand sollte jederzeit den Überblick über das Zügelchaos behalten.

Nichts ist ärgerlicher als zehn Umzugshelfer, und keiner weiss, was zu tun ist. Statt nervös von jedem vergessenen Kleiderbügel hinterherzurennen, sollte man sich auf das Wesentliche konzentrieren und die Arbeiten delegieren. Umziehende sollten vor und während dem Eintreffen des Schleppertrupps die Wohnung und das Treppenhaus auf allfällige Schäden untersuchen und dokumentieren. Gleiches gilt für den Einzug in die neue Bleibe. So lassen sich hitzige Diskussionen mit dem Vermieter um Schäden und Mietkautionen vermeiden.

Das obligate Helfer-Essen besiegelt den feierlichen Abschluss wochen- oder monatelanger Vorbereitung.

TIPPS IN KÜRZE

Werden Sie zum Umzugsexperten

1. Checkliste von Umzugsportalen wie movu.ch herunterladen.

2. Kisten beschriften und so einpacken, dass sie sich stapeln lassen.

3. Das Handy am Vorabend aufladen.

4. In der neuen Wohnung: Erst Möbel aufstellen, dann Kisten ausräumen.

 

Diskutieren Sie mit

Wie sorgen Sie für einen stressfreien Umzug? Lassen Sie sich von Zügel-Profis helfen?

Jetzt lesen