Praxis-Tool

Die grosse Online-Marketing-Checkliste

Von der Website zur Mobile-Marketing-Kampagne: Je nach Ziele und Zielgruppe des Unternehmens werden unterschiedliche Marketing-Massnahmen realisiert. Welches sind die richtigen Kanäle für Ihr Unternehmen? Wir zeigen Ihnen das optimale Instrument für eine Online-Media-Planung.

Einer der wesentlichen Vorteile des Onlinemarketings ist die genaue Messbarkeit der Massnahmen. Jeder einzelne Klick kann bei Bedarf aufgezeichnet und analysiert werden. Das Onlinemarketing bietet noch nie dagewesene Messpunkte mit der eine Kampagne jederzeit optimiert und angepasst werden kann. Nebst der Messbarkeit ist die Geschwindigkeit ein weiterer Vorteil, den man sich zu Nutzen machen kann. Innerhalb kürzester Zeit können Kampagnen erstellt und geschaltet werden. Onlinemarketing ist also äusserst Effizient! 

Haben Sie eine eigene Webseite?

Früher wurde die Webseite häufig als Visitenkarte im Internet dargestellt, heute ist sie weit mehr als das. Die eigene Webseite ist der Mittelpunkt des Online-Marketings. Die Webseite eines Unternehmens kann bei der Neukundenakquisition helfen aber auch zu einer höheren Kundenbindung beitragen. Auch für Stellensuchende ist der Firmenauftritt in aller Regel die erste Anlaufstelle.

Das Internet wird langsam erwachsen und mit dem erwachsen werden steigen die Ansprüche an Weblösungen. War es früher wichtig primär präsent zu sein, ist Heute eine technisch einwandfreie Webseite ein Muss!

Prüfen Sie folgende Punkte und testen Sie Ihre Webseite

Ist Ihre Webseite aktuell? Nichts ist schlimmer als eine veraltete Webseite. Der Kunde sieht dies auf den ersten Blick.

Bietet Ihre Webseite einen echten Mehrwert gegenüber der Konkurrenz? Nur wer sich von der Masse abheben kann ist eine Nasenlänge voraus. Erstellen Sie Checklisten, Ratgeber und weitere Inhalte die Ihre Kunden begeistern.

Achten Sie auf die korrekte Rechtschreibung. Idealerweise lassen Sie Ihre Inhalte von einem Profi gegenlesen.

Kann man Sie einfach kontaktieren? Ist zum Beispiel immer eine Telefonnummer ersichtlich? Für den Kunden ist eine einfache Kontaktaufnahme zwingend.

Betreiben Sie E-Mail-Marketing?

Adressen! Dies ist wohl der wichtigste Punkt beim E-Mail-Marketing. Bevor Sie etwas durch Newsletter bekannt machen können brauchen Sie Abonnenten. Ein grosser Vorteil beim E-Mail Marketing ist (vorausgesetzt Sie haben eine gute Adressdatenbank), dass Sie Ihre Kunden und die, die es noch werden wollen persönlich ansprechen können. Für ein erfolgreiches E-Mail-Marketing sollten Sie sich, bevor Sie starten, folgenden Überlegungen machen:

Welche Themen sollen im Newsletter behandelt werden? Erstellen Sie einen Redaktionsplan, darin regeln Sie wer sich um welchen Inhalt kümmert.

Wie oft wollen Sei den Newsletter versenden? Soll der Newsletter täglich, wöchentlich oder monatlich erscheinen. Überlegen Sie was Sie mit Ihrem Newsletter erreichen wollen (Aktionen bekanntmachen, Hinweise auf spezielle Events, oder Präsentation des Unternehmens). Analysieren Sie Ihre Zielgruppe, wie oft erwarten diese Neuigkeiten zu Ihrem Unternehmen.

Wie wollen Sie neue Abonnenten gewinnen? Planen Sie spezielle Aktionen mit dem Ziel neue Newsletter Abonnenten zu gewinnen. Binden Sie die Newsletter-Anmeldung an möglichst vielen Orten ein. Beachten Sie, dass auch der Newsletter ein Teil des Kommunikations-Mix ist, und dabei auf die anderen Instrumente abgestimmt werden sollte.

Dürfen Sie diese Adresse tatsächlich anschreiben? Jeder der Ihren Newsletter erhält, muss gefragt werden ob er diesen tatsächlich erhalten möchte.

Ist Ihre Webseite optimiert?

Auch die schönste Webseite nützt Ihnen wenig, wenn diese nicht gefunden wird. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie Ihre Webseite sichtbar machen. Mit ein paar einfachen Massnahmen können Sie die Besucherzahl auf Ihrer Webseite steigern:

Eine der wichtigsten Kriterien ist der Titel einer einzelnen Seite. Der sogenannte „Meta-Titel“ kann in den meisten Verwaltungssystemen erfasst werden. Vergeben Sie einen eindeutigen Seitentitel für jede (!) Seite.

Dasselbe gilt bei der Beschreibung (Meta-Description) Ihrer einzelnen Seiten. Auch hier sollte für jede Unterseite ein eigener aussagekräftiger Text erstellt werden. Der Titel und die Beschreibung erscheint in der Google Suche und sind äusserst relevant für die Platzierung der Webseite im Google Index.

Ist Ihre Webseite fehlerfrei programmiert? Testen Sie ihre Webseite auf mögliche Fehlerquellen. Prüfen Sie die Qualität Ihrer Webseite, denn Suchmaschinen (wie Google & Co.) tun dies ebenfalls.

Betreiben Sie Ihr Geschäft in der Schweiz? Wählen Sie einen starken Hostingpartner aus der Schweiz und verwenden Sie (wenn möglich) eine .ch Domain. Ob Ihre Webseite genügend schnell ist, können Sie hier testen.

Wie aktiv sind Sie im mobilen Markt?

Der Mobile Markt wächst rasant. Viele Zugriffe auf Webseiten finden längst nicht mehr nur über klassische Desktop-PCs statt. Smartphones und Tablet-PCs sind auf dem Vormarsch. Damit von dieser Entwicklung profitiert werden kann, empfiehlt es sich Ihre Webseite auf die neuen Gegebenheiten vorzubereiten.

Wie sieht Ihre Webseite auf mobilen Endgeräten aus? Moderne Webseiten passen sich dem Endgerät an. Testen Sie Ihre Webseite hier.

Responsive Design vs. Apps: Damit eine App auch optimal verbreitet wird, müssen alle Plattformen berücksichtigt werden. Dadurch wird allerdings der Unterhalt von Apps teurer und ist auch komplizierter als bei einem responsive Design. Eine „native“ App hat den Vorteil, dass bei der Installation benötigten Inhalte heruntergeladen und anschliessend in der App verfügbar sind. Dies macht eine App (in der Regel) deutlich schneller als eine responsive Webseite. 

Jetzt lesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.