Gestern «wow», heute «mau» – wie Technologie unsere Welt bestimmt
2 min

Gestern «wow», heute «mau» – wie Technologie unsere Welt bestimmt

Wie waren wir früher stolz auf unseren Walkman. Kaum vorstellbar, dass es dereinst Spotify geben könnte. Am Vorabend des neuen Technologiesprungs zu 5G haben wir darum Passantinnen und Passanten in Zürich zu ihren liebsten Gadgets von damals befragt.

Wann haben Sie das letzte Mal das Wort «Videothek» benutzt? Im Sinne von: Damals, als am Samstagmittag Hektik ausbrach, weil man am Abend zuhause gerne «Lethal Weapon II» ansehen wollte und es nicht ganz sicher war, ob noch eine der acht VHS-Kassetten in der Videothek verfügbar sein würde? Ab in die Videothek – hier kommt das Wort – und die Karte mit dem Strichcode zeigen, leicht verschämt zum Raum schielen, der mit einem schweren, roten, samtenen Vorhang abgetrennt war. Bezahlt wurde beim Zurückbringen – inklusive Straffranken, weil man öfters mal vergessen hatte, das VHS-Band zurückzuspulen.

Die Probe aufs Exempel

Als Kinder unserer Zeit richten wir uns in der jeweils vorhandenen Technologie ein. Gewinnen sie lieb, entwickeln eine Virtuosität und Effizienz im Gebrauch. Nachschlagen im Wörterbuch. Gerissene Magnetstreifen flicken bei der Tonkassette. Clever Suchen auf Google. Instagram-Bilder posten. Was uns zur Verfügung steht, gehört wie selbstverständlich zu unserem Leben.

Wir haben Passantinnen und Passanten in Zürich an einem schönen Herbsttag zu ihren liebsten Gadgets von damals befragt. Wissen wir noch, was ein Bleistift mit einer Audiokassette zu tun hat? Wie man die Kassette in den Walkman einlegte? Oder wie man eine Strassenkarte liest? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht. Schauen Sie selbst:

Was kommt als Nächstes?

Nun steht mit 5G die nächste Zukunftstechnologie vor der Türe. Was 5G kann, ist bereits recht klar umrissen: Um Faktoren schnellerer Datenaustausch im Vergleich zu 4G, Echtzeit-Ansteuerungen dank tiefer Latenzzeit, Vernetzen von vielen kleinen und grossen Datenträgern. Was 5G aber tatsächlich an Produkten und Lösungen bringt, wie sich deren Gebrauch anfühlt, wie wir die Technologie in unser Alltagsleben integrieren – davon können wir uns nur eine vage Vorstellung machen. Ist der der Sprung vergleichbar mit dem von der Videothek zu Netflix? Oder gar noch krasser? Was werden die Menschen in einer Strassenumfrage in 15 Jahren zu Netflix oder Google Maps sagen? Wir wissen es nicht, aber cool wird die Zukunft es auf jeden Fall.

Das beste Netz. Jetzt mit 5G.

Das beste Netz kann jetzt noch mehr. 5G macht es schneller, zuverlässiger und leistungsfähiger als je zuvor. Das eröffnet neue Chancen. Für das Zusammenleben. Für die Wirtschaft. Für die Schweiz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt lesen