Eingereichte Bewerbungen

 

Schliessen

JE ME SOUVIENS … ( ‚DORA VISITE AROD‘)

Maya Lehner-Sommerhalder

Das Gemälde hängt im Wohnteil einer 4 1/2 Dach-Maisonette (140 m2), im Dialog mit spiegelverkehrter Dora Maar – ‚AROD‘, in Komplementär-Farben, analoge Grösse gemäss Exponat der Fondation Beyeler.
Im Treppenaufgang ein rotes Tuch, vom Hauseingang bis zur Wohnung. Dieser ‚file rouge‘ leitet mittels Gemälde-Reproduktionen Picassos von Dora in den verschiedenen Entstehungs-Jahren & Biografie-Hinweisen von Dora & Picasso zum Besuch ‚DORA-AROD‘.

In der Wohnung sind als Besucher-Interaktivität div. Videos zu Dora & Picasso ab PC zu sehen.

Eine Schauspielerin liest Zitate aus Dora Maars Erinnerungen. Auf Voranmeldung & Besuchsbestätigung via Internet ist ‚DORAS VISITE AROD‘ der Öffentlichkeit ab 10h bis 18h zugänglich. Bei ‚Überkapazität‘ an Interessenten, max. 25 Pers./h, wird ein aleatorisches Auswahl-Verfahren angewendet.

Anlässlich der ‚Finissage‘ bei einem ‚Apéro riche‘ begleiten anschliessend die interessierten Besucher/-Innen Dora Maar in die Fondation Beyeler nach Riehen zurück.