Eingereichte Bewerbungen

 

Schliessen

Tauschgeschäft

Michael von Passavant

Ich würde das Picasso-Gemälde da aufhängen, wo aktuell ein wunderbares kleines Bild meines Bruders hängt (siehe Foto). Das Gemälde meines älteren Bruders – als Künstler noch weitgehend unbekannt – würde ich im Gegenzug der Fondation Beyeler gerne für einen Tag oder bei Bedarf auch länger zur Verfügung stellen. Es stellt ein sorgfältig gemaltes, stehendes kleines Mädchen dar und würde in der Fondation Beyeler gut aussehen.
Zur Feier des Picasso-Bilds würde ich in unserer schönen Wohnung ein ganztägiges Fest für die ganze Familie organisieren. Die Kinder (alle zu klein, um die Kostbarkeit zu erreichen) könnten das Gemälde abzeichnen, am Klavier an der Wand gegenüber würde musiziert und an gutem Essen aus Picassos verschiedenen Heimatregionen würde es nicht fehlen.
Dieses Tauschgeschäft würde also nicht nur meiner Familie eine einmalige Möglichkeit eröffnen, sondern auch der Fondation Beyeler die Chance bieten, als erstes Museum weltweit einen echten „von Passavant“ zeigen zu können.