KMU Digitalisierung in der Kommunikation

Videos aus der Praxis

Wie Digitalisierung den Zusammenhalt in KMU stärkt

Teamwork, ein gutes Arbeitsklima und der direkte Draht zu den Kunden sind für KMU entscheidende Erfolgsfaktoren. Im Video erzählen zwei ganz unterschiedliche Unternehmen, wie sie Digitalisierung nutzen, um den Zusammenhalt zu stärken.

«Zusammenhalt ist bei uns sehr wichtig.» Diese Aussage könnte aus einem beliebigen KMU stammen. Denn die Arbeit in einem KMU ist von Teamwork geprägt. Der Zusammenhalt in der Firma ist wichtig für die reibungslose Zusammenarbeit, aber auch fürs Arbeitsklima. Die Digitalisierung kann hierbei eine wichtige Stütze sein. Karin Streuli, Gründerin der Kets-Akademie für Make-up-Kunst, setzt auf Online-Tools zur Stundenplanung. So kann sie sicherstellen, dass die Kommunikation mit den externen Dozentinnen und Dozenten funktioniert und alle rechtzeitig für ihren Unterricht vor Ort sind. Genauso verlässlich und vor allem möglichst ausfallsicher muss die Internet-Verbindung sein, die die Kommunikationsfäden zusammenhält.

Karin Streuli, Gründerin der Kets-Akademie für Make-up-Kunst.

 

Doch nicht nur in Start-ups wie der Kets Akademie spielt die Digitalisierung eine wichtige Rolle für den Zusammenhalt in der Firma. Auch die traditionelle Dorfmetzgerei Müller in Stein (AG) setzt verstärkt auf digitale Kommunikationsmittel. Es ist selbstverständlich, dass die Mitarbeiter des hauseigenen Partyservice immer ihr Smartphone dabei haben und dadurch bei der Arbeit erreichbar sind. Und über die geschlachteten Tiere wird in der nationalen Tierverkehrsdatenbank genau Buch geführt, so dass sich die Herkunft des Fleisches rückverfolgen lässt.

Doch das Unternehmen setzt auch sonst auf innovative und zeitgemässe Wege. Die Metzgerei, die noch selber schlachtet und hohen Wert auf biologische Produkte legt, bietet unter dem Namen «Novoactiv» Wurstwaren mit deutlich geringerem Fettanteil an. Diese sind nicht nur im Ladenlokal, sondern seit kurzem auch im Online-Shop über die Webseite erhältlich. Das hilft der Metzgerei, den Kundenstamm zu pflegen und zu erweitern – auch dies eine Form von Zusammenhalt.

Markus Müller, Mitinhaber der Dorfmetzgerei Müller in Stein (AG).

 

Mit Digitalisierung den Zusammenhalt stärken

Die Digitalisierung gewinnt auch mit Blick auf die jungen und kommenden Mitarbeiter an Bedeutung für Betriebsklima und Produktivität. Denn die «Generation Y» und die Millennials sind mit Technologien wie Internet und Smartphone von Kindesbeinen an vertraut und erwarten diese Instrumente nun auch im Arbeitsumfeld. Das fördert die Motivation und damit auch die Produktivität und das Arbeitsklima, ein wichtiger Indikator für den Zusammenhalt.

 

Erfahren Sie mehr über inOne KMU

Jetzt lesen