KMU-Ratgeber

Arbeiten im Home Office

Larry Estevez ist KMU-Berater bei Swisscom und beantwortet Fragen zur Informations- und Kommunikationstechnologie. Thema heute: Home Office.

Was ist die Idee hinter dem nationalen Home Office Day am 15. Mai 2014 und wie kann ich mitmachen?

Der Home Office Day ist ein Aufruf, vermehrt im Home Office, von unterwegs oder in einem sogenannten Hub zu arbeiten. Denn arbeitsplatzunabhängiges Arbeiten fördert die Produktivität und Lebensqualität und entlastet gleichzeitig Umwelt und Verkehrsinfrastruktur. Der alljährlich stattfindende Home Office Day plädiert genau für diese Standpunkte und soll die Schweiz für mobiles Arbeiten mobilisieren.

Wer kann mitmachen?

Nicht für alle Berufsgruppen eignet sich die Arbeit im Home Office gleichermassen. Als erstes sollten Sie sich also überlegen ob Sie ihre Tätigkeiten auch von zu Hause aus erledigen können. Für das Home Office eignen sich besonders Tätigkeiten, die ein hohes Mass an Ruhe und Konzentration erfordern. Dazu gehört zum Beispiel das Verfassen von Texten oder andere komplexe Aufgaben, die keinen regen Austausch mit dem Team erfordern.

Eignet sich Ihr Beruf für das Home Office, gilt es als erstes das Einverständnis des Vorgesetzen einzuholen. Eventuell sind auch Ihre Kolleginnen oder Kollegen an einer Teilnahme interessiert. Denn der Home Office Day bietet eine ideale Gelegenheit um diese Form des mobilen Arbeiten kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.

In einem zweiten Schritt sollten Sie die Bedürfnisse an die IT-Infrastruktur analysieren und klären, ob die technischen Voraussetzung bereits erfüllt werden. Meist wird eine zuverlässige Internetverbindung und zudem ein Remote Access Service benötigt, um auf das Firmennetz zugreifen zu können.

Verhalten im Home Office

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, steht einer Teilnahme am Home Office Day nichts mehr im Weg. Ein Tag im Home Office gilt als Arbeitszeit und ist deshalb nicht mit einem freien Tag gleichzusetzen. Die Akzeptanz Ihres Arbeitgebers für mobile Arbeitsformen können Sie selbst beeinflussen und mit einem korrekten Verhalten positiv fördern.

Informieren Sie Ihr Team und Ihren Vorgesetzten vorab, dass Sie an diesem Tag im Home Office arbeiten und lassen Sie sie wissen, woran Sie arbeiten. Stellen Sie ausserdem sicher, dass Sie erreichbar sind – Pausen dürfen und sollen natürlich auch im Home Office gemacht werden. Weil Sie zu Hause arbeiten, sparen Sie sich den Hin- und Rückweg zum Büro. Geniessen Sie die zusätzlich gewonnen Zeit daher bewusst und tauschen Sie sich nach Ihrem Tag im Home Office mit Ihrem Team und Vorgesetzten über die Erfahrungen aus. 

Jetzt lesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.