Flexibel bleiben

Gut verbunden – auch auf Reisen

Heute ist es selbstverständlich, auch im Ausland Mails zu lesen, zu telefonieren oder sich vom Handy zum Zielort lotsen zu lassen: Egal ob in den Ferien oder auf Geschäftsreise, da können die Kosten schon mal zu einem unliebsamen Mitbringsel werden. Mit unseren Tipps und Tricks behalten Sie die Kosten für Ihre Anrufe und Datennutzung im Griff.

Wer nach einem Auslandaufenthalt nicht mit unerwartet hohen Kosten rechnen will, rechnet am besten schon vor der Reise. Ein paar Fragen vorm Start schaden sicher nicht:

  • Wie möchte ich im Ausland mein Smartphone oder Tablet nutzen?
  • Werde ich vor allem telefonieren, ab und zu eine SMS schreiben?
  •  Oder möchte ich auch mobiles Internet nutzen?

Manchmal nimmt man sich zwar vor, komplett offline zu reisen, aber ist dankbar, wenn man beispielsweise mit einer Karten-App den Weg leichter findet. Damit Sie keine teure Erinnerung an ihre letzte Reise produzieren, haben wir einige Vorschläge für Sie:

Abo und Datenpakete

Informieren Sie sich vor Ihrer Reise bei Ihrem Mobilnetzanbieter über Abonnements mit Datenpaketen im Ausland. Fragen Sie auch, wieviel die zusätzliche Nutzung kostet, wenn Ihre Inklusivminuten und -daten aufgebraucht sind. Am besten, Sie legen sich ein Kostenlimit beim Roaming fest. Je nach Anbieter erhalten Sie sogar eine SMS, sobald Sie das Limit erreichen.

Automatisierung abschalten

Deaktivieren Sie die automatische Aktualisierung von Apps und Daten, wenn Sie sich in einem mobilen Netz befinden. Es kann sich auch lohnen, die Push-Nachrichten auszuschalten, so dass Sie keine Nachricht auf dem Handy erhalten, wenn Sie beispielsweise eine neue E-Mail erhalten haben.

Roaming Guide

Eine zusätzliche Kostenkontrolle bieten Apps der Netzanbieter, mit denen Sie ihre eigene Nutzung sowie alle Tarife jederzeit abfragen können. Die Swisscom bietet zum Beispiel neu eine Roaming Guide App für Apple– als auch für Android-Geräte an. Das Tolle daran: Die App lässt sich auch ohne Internetzugang nutzen.

Free WiFi vor Ort

Viele Firmen in der Tourismusbranche bieten längst Hilfe gegen allzu teure Ferien-Mitbringsel. Hotels, Restaurants und Geschäfte bieten wie selbstverständlich Gratis-WLAN an. Leider sind diese Angebote oft noch mit einem kleinen Datenvolumen versehen, so dass es nur für ein paar E-Mails oder Facebook-Beiträge reicht. Wer ein kostenloses WLAN bietet, zeigt dies oft  an der Eingangstür mit einem “Free WiFi”-Logo oder auch nur auf der Menü-Tafel an. Manchmal findet man das Login mit Passwort auf dem Beleg, wenn man etwas gekauft oder konsumiert hat. Fragen Sie einfach direkt beim Personal nach dem Passwort. In mancheiner Café-Bar gibt es bis zu einer Stunde gratis WLAN mit ordentlicher Geschwindigkeit, die erst ab der zweiten Stunde reduziert wird.

Roaming Tarifanpassungen für Europa

Swisscom senkt auf den 1. Juli 2014 erneut die Standardpreise fürs Telefonieren in Europa um 33% auf 50 Rp./Min. Ein SMS aus dem Ausland ist nur noch CHF 0.30 und mit CHF 5.- für 10 MB statt wie bisher CHF 7.- für 5 MB surfen Kunden doppelt so viel für noch weniger Geld. Die 10 MB können neu während 30 Tagen aufgebraucht werden (bisher 24 Stunden). Wer sein Smartphone auch im Ausland regelmässig nutzt, kann via «cockpit.swisscom.ch» eines der attraktiven Datenpakete buchen.

www.swisscom.ch/kmu-info 
www.swisscom.ch/pme-info 
www.swisscom.ch/pmi-info

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.