KMU-Ratgeber

WLAN-Hotspot oder mobiles Internet bei Auslandsreisen?

Larry Estevez ist KMU-Berater bei Swisscom und beantwortet Fragen zur Informations- und Kommunikationstechnologie.

Ich muss geschäftlich ins Ausland verreisen und werde die meiste Zeit im Hotel an Workshops verbringen. Das Hotel offeriert gratis Internet – benötige ich dennoch ein Datenpaket für das Ausland?

Auch im Ausland ermöglichen öffentliche WLAN-Hotspots im Internet zu surfen oder seinen Liebsten zu Hause einen Gruss zu senden. Ob mit dem Smartphone oder Tablet, die Nutzung von öffentlichen WLAN-Hotspots ist auch im Ausland eine gute Gelegenheit, um Geld zu sparen. Das für jedermann frei zugängliche WLAN kann jedoch Gefahren bergen, die meist unterschätzt werden. Deshalb sollten Sie sich vor der Einwahl ins WLAN versichern, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt – idealerweise sogar einen offiziellen Hotspot mit zusätzlicher Verschlüsselung wählen.

Das mobile Internet für Geschäftliches oder sensible Daten

Wenn Sie auf Ihrer Reise das Internet mit Ihrem Smartphone oder Tablet hauptsächlich zu geschäftlichen Zwecken nutzen wollen und noch dazu mit sensiblen Daten arbeiten, sollten Sie sich nur über einen VPN Client ins Firmennetz einwählen. Grundsätzlich sind Sie jedoch mit einem Datenpaket fürs Ausland am besten beraten. Telekommunikationsunternehmen bieten sowohl Pakete mit vordefiniertem Inklusiv-Datenvolumen als auch Optionen mit vergünstigten Tarifen. Der grosse Vorteil hier: Sie können sich auf Wunsch mit dem Internet verbinden und müssen nicht zuerst einen Hotspot suchen oder dessen Zugangsinformationen erfragen. Entfernen Sie sich vom Hotel, können Sie nach wie vor Ihre E-Mails abrufen oder auf Firmendaten zugreifen. Sie sind an keinen bestimmten Ort gebunden, um zu arbeiten und können flexibel auf dringende E-Mails antworten. So sind Sie deutlich effizienter und vor allem sicherer im Internet unterwegs im Ausland.

WLAN-Verbindungen für Privates

Verschlüsselte WLAN Verbindungen im Hotel eignen sich vor allem für Privatanwender, da meist keine sensiblen Daten ausgetauscht werden. Mit diversen Kommunikations-Applikationen wie WhatsApp oder den Schweizer Alternativen iO und Threema können Sie mit Ihren Liebsten gratis chatten, Bilder teilen oder teilweise sogar telefonieren ‑ vorausgesetzt Sie sind mit dem Internet verbunden. Sollten Sie also in Ihrem Basis-Abonnement weder ein Inklusiv-Datenvolumen noch ein zusätzliches Datenpaket für das Ausland haben ‑ oder wollen diese nicht unnötig beanspruchen – können Sie sich über das WLAN-Netz in Ihrem Hotel einfach und günstig mit Ihren Liebsten zu Hause austauschen.
Ob Sie für Ihren Auslandsaufenthalt ein Datenpaket, respektive eine zusätzliche Auslandsoption benötigen, hängt also davon ab, wie Sie das Smartphone oder Tablet vor Ort einsetzen wollen und ob Sie mit sensiblen Daten arbeiten oder nicht. 

Jetzt lesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.